HeadpictureHeadpictureHeadpicture
Studie Überwachung Regenbecken

Stadt Schwäbisch Hall

Allgemeines:Im Zuge der Studie wurde eine Konzeption über den Umfang und der Art der Kontrolle der bestehenden Regenbecken sowie deren Optimierung hinsichtlich der Messeinrichtungen zur Erfassung des Ent- lastungsverhaltens und Aufbau eines Fernwirk- systems erstellt.  
Die Konzeption erfolgte auf Grundlage der Eigenkontrollverordnung (EKVO) und deren ent- sprechenden wasserrechtlichen Erlaubnissen.
Projektdaten:Im Stadtgebiet Schwäbisch Hall befinden sich 16 Regenüberlaufbecken, 13 Stauraumkanäle mit Re- genauslass und 24 Regenüberläufe. Alle Regen- entlastungsanlagen liegen im Einzugsgebiet der Kläranlage Vogelholz. Zusätzlich wurden die neun Regenentlastungsanlagen im Einzugsgebiet der Kläranlagen in Tüngental und Sulzdorf untersucht.  
Die Sonderbauwerke wurden mit Hilfe von Orts- begehungen und der zur Verfügung gestellten Unterlagen modelliert. Schwachstellen wurden herausgearbeitet. Abschließend wurde ein Konzept zur Optimierung bzw. zum Aufbau der Erfassung des Regenentlastungsverhaltens und Ansätze zur Behe- bung der Schwachstellen erarbeitet sowie eine Kostenschätzung durchgeführt. 
Auftraggeber:Stadt Schwäbisch Hall Eigenbetrieb Abwasserbesei-tigung 
Auftrag:Konzeption Technische Ausrüstung, Bestandsauf- nahme, Studie Entlastungsverhalten