HeadpictureHeadpictureHeadpicture

Kreisverkehr, Bushaltestelle

Gaildorfer Straße L1066

in Obersontheim

Allgemeines:Durch die bauliche Entwicklung der Firma Kärcher sowohl in der Irene-Kärcher-Straße als auch in der Eberhard-Herzog-Straße, wurde ein Konzept für eine Umgestaltung und Optimierung des bestehenden Knotenpunkts erarbeitet. In dieser Konzeption musste auch das neue Gewerbegebiet "Stockäcker II" der Gemeinde Obersontheim mit einbezogen werden, genauso die Gewerbegebiete "Stockäcker I und III" mit den bestehenden Einkaufsmärkten. Neben der verkehrstechnischen Optimierung des bestehenden Knotenpunkts wird durch die Kreisellösung ein Wendepunkt für Busse geschaffen.
Projektdaten:Bau eines Kreisverkehrs mit einem Durchmesser von 40 m an der Stelle der Kreuzung Gaildorfer Straße L1066/ Irene-Kärcher-Straße und Eberhard-Herzog-Straße.
Bau einer Bushaltestelle zwischen dem bestehenden Kreisverkehr L1060/ L1066 und dem geplanten Kreisverkehr.
Bauvolumen:ca. 0,6 Mio. €
Bauzeit:2012
Auftraggeber:Gemeinde Obersontheim
Auftrag:Vermessung, Leistungsphase 1-6 und Bestands-aufnahme.
Verkehrsanlagen, Leistungsphase 1-9 und örtliche Bauüberwachung.