HeadpictureHeadpictureHeadpicture
Sector |
Wasserbau, Ingenieurbau

  • Uferbefestigungen, Dämme, Staumauern
  • Hochwasserrückhaltebecken, Hochwasserschutzmaßnahmen 
  • Wasserspiegelsimulation, -berechnung
  • Flussbau, Beregnungsteiche, Fischgewässer
  • Stützwände, Lärmschutzwände
  • Durchlässe, Amphibienschutzanlagen
  • Bauhilfskonstruktionen
Die Simulation und Berechnung von Abflussspitzen von Hochwasserwellen ist die Basis für die Ausarbeitung von Gewässerentwicklungsplänen. Sie sind Grundlage für den Eingriff in das natürliche Gleichgewicht des Flusssystems; Schaffung von Retentionsräumen, Maßnahmen zur Entsiegelung von Flächen, dezentrale Regenwasserbewirtschaftung. Hochwasserschutz und Hochwassermodelle dienen der Prävention vor Schäden.
Schädliche Umwelteinwirkungen durch Straßenverkehrslärm stellen eine der stärksten Quellen von Lärmbelastung dar. Lärmschutzmaßnahmen an Straßen sind zum festen Bestandteil des Landschaftbildes geworden. Lärmschutz an Straßen kann durch den Bau von Lärmschutzwänden, Tröge, Tunnel, dem Einbau von Lärmschutzfenstern oder durch Verringerung der Geräuschquelle „Straße“ realisiert werden. Die Reduzierung der Geräusche an der Quelle, erfordert die Entwicklung leiserer Fahrzeuge und die Verringerung des Reifen-Fahrbahn Geräusches. Insbesondere im Bereich des hochrangigen Fahrbahnnetzes haben sich geräuschmindernde Beläge in Form von Offenporigen Asphalten als zweckmäßig herausgestellt.