HeadpictureHeadpictureHeadpicture
Naturnahe Umgestaltung

Nesselbach u. Mühlbach

Allgemeines:Der Nesselbach liegt im nordöstlichen Baden-Württemberg und ist ein Gewässer zweiter Ordnung. Der Mühl- und Schenkenseebach fließen knapp einen Kilometer südlich von Markertshofen zum Nesselbach zusammen. Der Nesselbach hat eine Länge von ca. 6 km, die Größe des Einzugsgebietes beträgt etwa 12,5 km², zwischen Bühlertann und Obersontheim mündet er in die Bühler.
Projektdaten:Im Zuge der Flurbereinigung Frankenhardt-Markertshofen/ Obersontheim wurde der Nesselbach und Mühlbach auf einer Länge von ca. 4,5 km naturnah umgestaltet. Vorrangiges Ziel war die Wiederbelebung des begradigten und ausgeräumten Baches. Der Verlauf wurde entsprechend der natürlichen Gewässerdynamik ausgebildet, es wurden typische gewässerbegleitende Biotop- strukturen geschaffen. Für die Gehölzpflanzungen wurden naturraumtypische Arten verwendet. Standortgerechte einheimische Ufergehölze dienen der Erhöhung der Uferstabilität, vermindern durch Beschattung die Verkrautung der Gewässer und helfen somit, die Kosten der Gewässerunterhaltung zu senken.
Bauvolumen:ca. 160.000 €
Bauzeit:2011 bis 2012
Auftraggeber:Gemeinde Obersontheim
Gemeinde Frankenhardt
Auftrag:Vermessung, Leistungsphase 1-6 und Bestands-aufnahme.
Ingenieurbauwerke, Leistungsphase 1-9 und örtliche Bauüberwachung.